Gastroskopie

Endoskopische Untersuchung von Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm. Dieses schonende und bewährte Verfahren ermöglicht die Erkennung von Entzündungs-, Geschwürs- bzw. Geschwulsterkrankungen. Besonders empfohlen ist es bei häufigem Sodbrennen, stärkerem Reflux sowie akuten und chronischen Oberbauchbeschwerden.

Alle endoskopischen Untersuchungen können auf Wunsch auch unter Sedierung (Schlafspritze) durchgeführt werden. Ein Ruhe- bzw. Aufwachraum für die Zeit nach der Sedierung ist in der Praxis vorhanden.

Daniela Metorn, Arzthelferin und ausgebildete Endoskopieschwester, bei der Untersuchungsvorbereitung in einem der Endoskopieräume.